KEINE Maskenpflicht auf dem Manchinger Wochenmarkt; aber bitte Abstand einhalten!

Herzlichen Dank

mobiles Impfteam vor Ort!  #HierWirdGeimpft

Am Freitag, 24.09.2021 kommt das mobile Impfteam vom Impfzentrum Pfaffenhofen zu uns auf den Wochenmarkt

 

Von 14-18 Uhr können Sie sich im Haus des Bürgers impfen lassen!

Weinverkostung am Manchinger Wochenmarkt

 

Am 24.09.2021 und am 08.10.2021 besteht die Möglichkeit von 14-18 Uhr am Manchinger Wochenmarkt vor dem Rathaus eine Auswahl von Weinen des Winzers Alois Martin aus Volkach am Main zu probieren und auch kostengünstig zu bestellen.

 

Zum Verkosten werden folgende Frankenweine angeboten:

 

2019er Volkacher Ratsherr:

- Silvaner Kabinett trocken

- Riesling Spätlese trocken

- Müller-Thurgau Kabinett feinherb

- Scheurebe Spätlese fruchtig

 

2018er Volkacher Ratsherr:

- Domina Spätlese trocken (2018)

 

2020er Obervolkacher Landsknecht

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Verkaufsoffener Sonntag 2021 wegen Corona leider abgesagt

Am Wochenmarkt - Informationsstand über "Urlaub zuhause"

Am Freitag, 27.08.2021 kommt von 14-18 Uhr das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung (=KUS) vom Landkreis Pfaffenhofen nach Manching auf den Wochenmarkt. Hierbei geht es vorrangig um die Informationsweitergabe und Broschürenauslage für die Einheimischen. Es soll so für „Urlaub vor der Haustür“ geworben und die Bürger und Bürgerinnen über das Freizeitangebot „um die Ecke“ informiert werden. Das Ganze wird garniert mit dem ein oder anderen Give away passend zum Thema Rad und Wandern.

2 Jahre Manchinger Wochenmarkt

Durch das Zutun vom Bürgermeister, Marktgemeinderat, Gewerbeverband und nicht zuletzt der Bevölkerung  wurde in Manching vor 2 Jahren der Manchinger Wochenmarkt ins Leben gerufen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für Ihre Unterstützung – sei es durch Ihren Einkauf, durch Ihre wohlwollende Werbung für unseren Wochenmarkt oder einfach nur für Ihre Zustimmung.

Wir haben in den letzten 2 Jahren eine aufregende Zeit erlebt. Zuerst die bange Frage – wird der Wochenmarkt angenommen, sind die Gelder unserer Mitglieder – mehr als 15.000 EUR – gut investiert, zahlen sich unsere ehrenamtlichen ungezählten Stunden und die ca. 500 Stunden der Verwaltung des Manchinger Rathauses aus, profitieren unsere Gewerbetreibenden vom Wochenmarkt?

Dann nach nicht mal einem Jahr kam die Pandemie. Für einige unserer Marktbeschicker war es nicht mehr möglich, ihre Waren auf dem Wochenmarkt zu verkaufen – seien es Reinigungsmittel für den alltäglichen Gebrauch oder Pflanzen und Blumen für das Haus und den Garten.

Auch keine einfache Zeit für uns im Gewerbeverband – übersteht der Wochenmarkt diese Zeit?

Heute können wir sagen – ja! Wir sind auf einem guten Weg. Dank Ihrer Unterstützung durch Ihren Einkauf, dank unserer Marktbeschicker, in der schweren Zeit und bei Wind und Wetter unserem Wochenmarkt die Treue zu halten und vor allem unserer Bevölkerung in Manching und aus den umliegenden Gemeinden, die jeden Freitag bei uns einkaufen. Manche Gemeinden blicken auf uns und möchten auch bei ihnen einen Wochenmarkt installieren. 

Wir vom Manchinger Gewerbeverband bedanken uns mit einer Losaktion bei unseren treuen Kunden und Beschickern. Die Gewinne wurden von den Marktbeschickern und vom Gewerbeverband kostenlos zur Verfügung gestellt. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle. 

Den Erlös des Losverkaufs erhält die Manchinger Tafel - 750 EUR. 

Im Nachgang Fotos von unserer Losfee, der glücklichen Gewinnerin unseres Hauptpreises - ein Korb gefüllt mit Waren unserer Marktbeschicker - und der Übergabe des Spendenschecks.

Danke für Ihre Unterstützung und bleiben Sie uns gewogen.

Ihr Manchinger Gewerbeverband

Herzlich willkommen in Manching

Einkaufen in Manching - das passende Geschäft, die richtige Firma oder Dienstleistung finden - durch die Branchensuche im Branchenbuch Manching leichtgemacht.

 

Coronabestimmungen in Manching

 

Dazu aktuelles aus den einzelnen Mitgliedsbetrieben unseres Gewerbevereins, Informationen aus dem Markt Manching mit seinen Ortsteilen Forstwiesen, Lindach, Niederstimm, Oberstimm, Pichl, Rottmannshart und Westenhausen.

 

Der Markt Manching, im Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm und  verkehrsgünstig direkt an der Autobahn A9 und der Bundesstraße B16 gelegen, ist immer einen Besuch wert - überzeugen Sie sich selbst.

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns.

 

Wir freuen uns auf Sie in Manching!

Informationen vom KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm

Pressemitteilung vom 25.05.2021

Miteinander durch die Natur – Verhaltenstipps für Radfahrer und Wanderer im Landkreis Pfaffenhofen

Beim Spaziergang im Wald tief durchatmen oder auf dem Drahtesel die Landschaft genießen: die neuen Rad- und Wanderrouten laden zu Ausflügen und Tagestouren in die Natur ein. Respektvoll, achtsam, freundlich und rücksichtsvoll – das sind die Schlagworte, die ein harmonisches Miteinander auf den Rad- und Wanderwegen im Landkreis Pfaffenhofen ermöglichen. Für ein reibungsloses Miteinander hat das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) hilfreiche Tipps und Informationen zusammengestellt.

KUS-Vorstand Johannes Hofner erläutert im Interview die wichtigsten Hinweise.

 

Rücksicht nehmen auf Land- und Forstwirtschaft

Viele Wege sind in Kooperation mit den Grundstücksbesitzern entstanden und verlaufen teilweise auf land- und forstwirtschaftlich genutzten Wegen. Derzeit sind verstärkt landwirtschaftliche Fahrzeuge für Arbeiten in den Hopfengärten oder auch zur Spargelernte unterwegs. Gleichzeitig sind jetzt im Frühjahr auch viele Erholungssuchende mit dem Rad oder zu Fuß auf den landwirtschaftlichen Wirtschaftswegen anzutreffen. Die Unfall- und Gefahrenvermeidung hat höchste Priorität. Bei einer Begegnung mit dem landwirtschaftlichen Verkehr weicht grundsätzlich derjenige aus, dem das leichter fällt. Das sind in aller Regel Radfahrer oder Spaziergänger. Im Zweifel sollte man anhalten oder auf das Überholen verzichten.

 

Auf den freigegebenen Wegen bleiben

Egal ob bei Sonnenschein oder bei Schnee, es zieht die Menschen in die Natur. Der Wald ist ein gern genutzter Ort für Wanderfreunde, Erholungssuchende und Sporttreibende. Er ist aber gleichzeitig auch ein sensibler Lebensraum für Tiere und Pflanzen, die auf unsere Rücksichtnahme angewiesen sind. Das Verlassen der offiziellen Wege stellt nicht nur in der nahrungsarmen und ruhebedürftigen Winterzeit, sondern auch in der jetzigen Brut- und Setzzeit eine besondere Belastung für die Tiere dar. Unser Appell: Bleiben Sie auf den ausgewiesenen Wegen und lassen Sie den Tieren den benötigten Freiraum.

 

Touren in der Dämmerung vermeiden

Viele Tiere sind in der Dämmerung oder nachts unterwegs und gehen auf Nahrungssuche. Dann gehören Wald und Wiesen den Tieren. Ebenso ist es für die heimische Jagd wichtig, dass in der Dämmerung Ruhe im Wald herrscht. Vermeiden Sie deshalb das Befahren und Begehen von Wald und Wiesenrändern ab Einbruch der Dämmerung.

 

Lokale Sperrungen einhalten

Im Wald kann es zu Einschränkungen durch Forst- und Jagdbetrieb kommen. Insbesondere bei Baumfällungen müssen Waldflächen für Besucher gesperrt werden. Das geschieht zur eigenen Sicherheit, denn gerade bei Fällarbeiten besteht Lebensgefahr.

 

Keine Spuren hinterlassen

Eine Brotzeit im Wald oder eine kleine Rast am Flussufer: so lässt es sich aushalten. Zurückgelassener Müll stellt jedoch eine große Gefahr für die tierischen Bewohner und die Pflanzenwelt dar. Es gilt, die Verantwortung zu übernehmen und den Abfall nicht in der Natur zurückzulassen.

 

Wildpflanzen, Pilze, Früchte und Co.

Die pflegliche Entnahme von Pilzen, Kräutern, Beeren aber auch Blumen und Gräsern zum persönlichen Gebrauch ist erlaubt. Diese sogenannte „Handstraußregelung“ ist eine eng begrenzte Ausnahme. Sie gilt nicht für forstlich angebaute Pflanzen, also Bäume und junge Setzlinge, vor allem nicht für seltene und entsprechend geschützte Pflanzen. Einige Waldfrüchte sind essbar, andere giftig. Belassen Sie Pflanzen, Pilze oder Beeren an Ort und Stelle, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob sie unbedenklich sind.

Informationen zu den neuen Themenrouten für Wanderer und Radfahrer sind unter www.kus-pfaffenhofen.de/tourismus/natur-aktiv abrufbar.  

Pressemitteilung vom 20.05.2021

Unternehmensbefragung im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm – Rückmeldungen noch bis 4. Juni möglich

 

Das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) führt derzeit gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen der Stadt Ingolstadt und dem Landkreis Eichstätt eine Unternehmensbefragung durch. Um die kommunalen Unterstützungsmaßnahmen optimal anzupassen, sind Unternehmen aller Größen und Branchen aufgerufen, 14 Fragen zu deren aktueller wirtschaftlichen Lage, zum Flächenbedarf und zu Zukunfts- und Entwicklungsperspektiven zu beantworten.

 

Die Befragung sei bereits gut angelaufen heißt es von KUS-Vorstand Johannes Hofner. „Um ein möglichst umfassendes Meinungsbild zu erhalten ist es wichtig, dass viele Betriebe das Vorhaben unterstützen und sich an der Umfrage beteiligen.“ Der bisherige Rücklauf zeige, dass das Interesse geweckt sei.

 

„Wir bedanken uns bei allen, die bisher teilgenommen haben und würden uns freuen, wenn weitere Firmen das Projekt mit dem Ausfüllen des Fragebogens unterstützen.“ Aufgrund der großen Nachfrage können die Fragebogen noch bis zum 4. Juni eingereicht werden. Die Beantwortung nimmt 15 bis 20 Minuten Zeit in Anspruch.

 

Unternehmen, die kein Anschreiben zur Teilnahme an der Befragung erhalten haben, sich aber dennoch beteiligen möchten, können sich telefonisch (08441 40074-40) oder per E-Mail (info@kus-pfaffenhofen.de) an das KUS wenden.

 

Herzliche Einladung
zum Workshop "Wochenmarkt"

am 14. Januar 2020

um 19.30 Uhr

im Manchinger Hof

Wir wollen

- gemeinsam mit Ihnen -

 

unseren Wochenmarkt weiterentwickeln!

 

Kommen Sie und entwickeln Sie mit!

 

Wir freuen uns über Ihr Kommen-

als Nachbar, Gewerbetreibender, Marktbeschicker, Kunde, Interessent

 

der Vorstand des Gewerbeverbandes Manching e.V.

 

Birgid Neumayr, Andreas Dangl,
Thilo Bals, Roland Ettinger,
Eva Hoffmann, 
Jakob Köpf

+++ Aktuell 09.04.2019 +++

 

Pressemitteilung zur Eröffnung des Manchinger Wochenmarktes

Wie bereits in den letzten Ausgaben des Manchinger Anzeigers berichtet wurde, haben der Gewerbeverband Manching e.V. und der Markt Manching in den vergangenen Monaten gemeinsam intensiv am Projekt „Manchinger Wochenmarkt“ gearbeitet.

Um die Meinungen der Bevölkerung hinsichtlich des geplanten Wochenmarktes miteinzubeziehen, wurde im Juli und August 2018 eine repräsentative Bevölkerungsbefragung durchgeführt. Die Auswertung der Umfrage ergab mitunter, dass die Resonanz der Bürger diesbezüglich sehr positiv ist (95% der Befragten gefällt diese Idee sehr gut bzw. würden gerne am Wochenmarkt einkaufen).

Der Zuspruch der MarktbeschickerInnen aus Manching und der Region ist ebenfalls sehr groß und so ist laut derzeitigem Stand eine reichhaltige und attraktive Produktauswahl gegeben.

Der Manchinger Wochenmarkt soll jeden Freitagnachmittag von 14:00 bis 18:00 Uhr im Manchinger Ortszentrum stattfinden und am Freitag, den 10.05.2019, eröffnet werden.

Damit eine reibungslose Eröffnung des Manchinger Wochenmarktes möglich ist, findet vorab eine Probeaufstellung der Verkaufsstände, -wägen, und –anhänger (ohne den Verkauf von Waren) statt.

Weitere Details zum Manchinger Wochenmarkt folgen in der nächsten Ausgabe des Manchinger Anzeigers und auf der Homepage des Marktes Manching (www.manching.de) und der Homepage des Gewerbeverbandes (www.gewerbeverband-manching.de).

Wie bereits in den letzten Ausgaben des Manchinger Anzeigers berichtet wurde, haben der Gewerbeverband Manching e.V. und der Markt Manching in den vergangenen Monaten gemeinsam intensiv am Projekt „Manchinger Wochenmarkt“ gearbeitet.

Um die Meinungen der Bevölkerung hinsichtlich des geplanten Wochenmarktes miteinzubeziehen, wurde im Juli und August 2018 eine repräsentative Bevölkerungsbefragung durchgeführt. Die Auswertung der Umfrage ergab mitunter, dass die Resonanz der Bürger diesbezüglich sehr positiv ist (95% der Befragten gefällt diese Idee sehr gut bzw. würden gerne am Wochenmarkt einkaufen).

Der Zuspruch der MarktbeschickerInnen aus Manching und der Region ist ebenfalls sehr groß und so ist laut derzeitigem Stand eine reichhaltige und attraktive Produktauswahl gegeben.

Der Manchinger Wochenmarkt soll jeden Freitagnachmittag von 14:00 bis 18:00 Uhr im Manchinger Ortszentrum stattfinden und am Freitag, den 10.05.2019, eröffnet werden.

Damit eine reibungslose Eröffnung des Manchinger Wochenmarktes möglich ist, findet vorab eine Probeaufstellung der Verkaufsstände, -wägen, und –anhänger (ohne den Verkauf von Waren) statt.

Weitere Details zum Manchinger Wochenmarkt folgen in der nächsten Ausgabe des Manchinger Anzeigers und auf der Homepage des Marktes Manching (www.manching.de) und der Homepage des Gewerbeverbandes (www.gewerbeverband-manching.de).

Das digitale Schaufenster für Händler und Geschäftsleute

Online finden und informieren - regional einkaufen!

UNSERE UNTERSTÜTZER